Die Matrix

Neo, der Held des Filmes Matrix, ist für mich der ultimative spirituelle Nerd. Zu Beginn lebt er sein Leben als Programmierer und Hacker in der Matrix – zu vergleichen mit der eingebildeten Welt unseres Verstandes. Am Ende (von Teil 1) erwacht er aus der irrealen Welt der Matrix zu seinem wahren, unsterblichen Selbst. Erst nachdem sein falsches Selbst – vergleichbar mit unserem Ego – gestorben ist (von den Kugeln eines Agents durchlöchert), wird er sich (nach dem Kuss von Trinity) seiner Unsterblichkeit bewusst. Er kann anschließend ohne das menschliche, vom Verstand geprägte Drama handeln, besiegt scheinbar emotionslos und in völliger Konzentration auf das Jetzt Agent Smith und kehrt in die reale Welt zu Trinity zurück.

Film Die Matrix
Anzeige

Ich war schon immer begeistert von dem Film, aber die Parallelen in der Matrix zum spirituellen Erwachen drängten sich mir erst nach dem Lesen der Bücher von Eckhart Tolle auf. Immer wieder fielen mir weitere Handlungen und Zitate auf, die perfekt zu spirituellen Lehren passen. So zum Beispiel das Zitat Erkenne Dich selbst, das das Orakel erwähnt, als Neo zu ihr eintritt. In seinen Büchern erwähnt Eckhart Tolle das Orakel von Delphi, über dem genau dieser Satz geschrieben stand, und erläutert seine Bedeutung, sein wahres, unsterbliches Selbst zu erkennen.

Die unaufhörlich herab rieselnden grünen Zahlen der Matrix könnten auch als der unablässige Gedankenstrom gesehen werden, der uns ständig begleitet und uns eine vom Verstand eingebildete Realität vorgaukelt. Am Ende schafft es Neo, die Matrix anzuhalten – System Failure, was das Ende der Matrix einleitet.

Da ich selbst Kampfsport betreibe und ein großer Fan davon bin, liebe ich natürlich auch die Kampfszenen, und auch dort gibt es Vieles, das uns zum Jetzt und damit zu unserem wahren Selbst führt. Das meditative Durchatmen, das Neo immer wieder neue Kraft verleiht, das „Wissen, anstatt zu denken“ (Zitat von Morpheus, als Neo zum großen Sprung ansetzt, den er noch nicht meistert), die gedankenlose Konzentration auf den Kampf…

Buch von Eckhart Tolle - Jetzt, die Kraft der Gegenwart
Anzeige

Und schließlich sind viele Menschen in der Matrix nicht bereit zum Erwachen, wie Neo in einer der Simulationen lernt. Morpheus erklärt, dass die meisten Menschen abhängig von dem System sind, dass sie kämpfen werden, um es zu beschützen. Das ist vergleichbar mit dem Ego-Verstand, der so identifiziert ist mit seiner Welt voller Probleme, dass er aggressiv wird, wenn man ihm diese Welt nehmen möchte. Denn das Ende dieser erdachten Welt bedeutet schließlich seinen Tod, und das Erwachen des wahren Selbst.

Wie seht ihr das, könnt ihr die Parallelen nachvollziehen? Und wie ist eure Meinung zu Teil 2 und Teil 3? Damit konnte ich persönlich nicht mehr so viel anfangen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s